Vollmond im Steinbock – Tür auf, bereit für deine Wahrheit..?!?

Heute am frühen Morgen standen sich Krebs-Sonne und Steinbock-Mond genau gegenüber – Vollmond-Tag!

Begleitet wurde dieser, wie schon der letzte Vollmond vor 4 Wochen, von einer Halbschatten-Mondfinsternis – zusammen mit der Sonnenfinsternis vom 21.06. bereits die dritte Finsternis in Folge.

Die energetischen Auswirkungen dieser drei „Himmelsereignisse“ kann man wie folgt zusammenfassen:

1. Zusammenbruch, endgültiger Abschluss von „Altlasten“, Reinigung, Befreiung (~ 05.06.)
2. Transformation, Erneuerung, langsamer Start von etwas Neuem (~ 21.06.)
3. Schubkraft, „Türöffner“, Mut, um völlig Neues zu wagen ( JETZT! )

Worum geht es also diesmal?

Wie bei jedem Vollmond wirken zwei gegensätzliche Kräfte zusammen:

ausdauernder, zäher Steinbock, der pflichtbewusste Realist, dessen „Lebensmotto“ es ist, Verantwortung zu übernehmen, und wenn es im Alleingang ist
vs.
(über-) empfindlicher, gefühlsbetonter Krebs, der Familienmensch, der sich eher dem „Fühlen“ verschreibt und nur vorsichtig an Neues herangeht.

Es geht nun also darum, Verantwortung zu übernehmen, und zwar für sich selbst und sein „Fühlen“.
Dies beinhaltet, Gefühle, die bislang vielleicht immer wieder unterdrückt wurden, nun auch tatsächlich mutig nach Aussen zu bringen.

Beispiel: wir machen oftmals Dinge mit, obwohl wir dies eigentlich gar nicht möchten bzw. es sich nicht (mehr) richtig anfühlt. Die Beweggründe dahinter sind dann z.B. Angst vor Ablehnung (wenn die „Wahrheit“ ans Licht kommt), Verlustangst oder Angst vor dem Alleinsein.
Indem wir Dinge tun, die sich eigentlich nicht stimmig anfühlen, übernehmen wir allerdings KEINE Verantwortung für uns selbst – sondern machen uns abhängig von einer Re-Aktion im Aussen.

In der derzeitigen Energie können wir klar erkennen, in welchen Lebensbereichen dies (noch) der Fall ist – und mutig etwas völlig Neues („Echtes“) wagen.

Die heutige Mondfinsternis bringt wieder tiefe Einsichten und „Ent~Hüllungen“ mit sich – unsere „Hüllen“ dürfen erkannt und abgelegt, Wahrheit erkannt und geäußert bzw. gelebt werden.

Insgesamt sind die Erkenntnisse, die wir in der jetzigen Zeitqualität gewinnen können, allerdings deutlich weniger „schmerzhaft“ als noch vor 4 Wochen.
Wir haben es heute eher mit positiven Schubkräften zu tun, die uns weiter in Richtung „Freiheit“ und „Selbst~Verantwortung“ pushen wollen.

Dieser Vollmond mitsamt seiner Finsternis ist ein genialer „Türöffner“ für das, was sich in den kommenden Wochen an Neuem realisieren möchte – er macht uns „echt“ und „bereit“ dafür!

Bild von NickyPe auf Pixabay

~

Hier die Zeitqualität für die kommenden Tage:

Da viele von uns nun einen völlig neuen und somit auch weitestgehend unbekannten Weg einschlagen, kann eine gewisse Unsicherheit vorhanden sein – weil wir einfach nicht GENAU wissen, was auf uns zukommt.
Um dadurch keine neuen „Blockaden“ zu schaffen, wird es nun immer wichtiger, sich einfach führen zu lassen – also die genaue „Form“ und das perfekte Timing einer höheren Macht zu überlassen.

Das Universum ist immer bestrebt, alle unsere Wünsche, die wir aussenden, auch tatsächlich zu erfüllen. Viele finden genau jetzt ihre wahre Richtung, ihre wahre Aufgabe, ihre wahren Begleiter etc.
Voraussetzung ist, dass wir unser wahres Selbst leben – echt und authentisch!
Denn dann befinden wir uns auch in Übereinstimmung mit unserer „höheren“ Wahrheit – und diese kann sich zeigen.

Und zwar zum perfekten (nicht-steuerbaren)Zeitpunkt!!!

Dass wir nun in eine neue Lebensphase eintreten, bedeutet also nicht zwangsläufig, dass wir auch binnen einer Woche an unserem Ziel ankommen.

Aber: die Zeit ist nun besonders günstig, um Neues zu beginnen, und für viele sind dies die ersten Schritte auf dem Weg, der ihnen vom Schicksal tatsächlich zugedacht ist – der Weg der Wahrheit und eigenen Bestimmung!

DEN ENERGIEN UND ERKENNTNISSEN DER FINSTERNISSE SEI DANK!!!

 


DANKE von Herzen!!!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.