Aktuelle Zeitqualität rund um Neumond mit Sonnenfinsternis (21.06.)

Etwas geht zu Ende, aber wie wir wissen bedeutet Neumond immer auch Neubeginn:

In den Tagen VOR diesem Neumond mit Sonnenfinsternis wurden viele von uns durch „Schlüsselerlebnisse“ aufgerüttelt – eine Art schicksalhafte Konfrontation mit (Personen aus) der Vergangenheit fand statt.

Emotionale Themen, ungelöste Altlasten, kamen erneut auf den Tisch. Und zwar mit voller Wucht.
„Reinigung“, Zusammenbruch, Befreiung war die Folge.

Es hieß, mutig zu sein und mutig zu sich selbst zu stehen.
Themen wollten gelöst und nicht mehr Stimmiges IN FRIEDEN verabschiedet werden – um frei zu sein für Neues.

~

Seit 16.06. wirbelt zudem in der Maya-Welle Nr. 7 der „Blaue Sturm“ unser Leben durcheinander:

auch diese Welle bringt Energien der Transformation (Umformung) und Erneuerung, mit sehr viel Bewegung – die in einem „Wirbelsturm der Zerstörung“ gipfeln können, denn diese Welle duldet keinerlei „Aufschieben“ mehr.

Ziel ist es auch hier, Altes (restlos) zu beseitigen, um Neuem Platz zu schaffen – also nicht „Zerstörung“ an sich, sondern „Erneuerung“!

~

Bild von Free-Photos auf Pixabay
 

Und nun??

~

Hier die Zeitqualität für die kommende Woche:

Nun heißt es, mutig weiterzugehen und dabei den Blick auf sich selbst zu richten, verlorene Seelenanteile zu sich selbst zurückzuholen – und das kann auch ganz einfach „Liebe“ sein, die vielleicht auf einen anderen Menschen „ausgelagert“ wurde.

Wir durchleben gerade die zweite von drei aufeinanderfolgenden Finsternissen.
Sonnenfinsternisse markieren dabei immer den Start von etwas Neuem.

Es kann sein, dass noch eine gewisse Traurigkeit vorherrscht, doch der Fokus sollte jetzt weg von dem „Vollendeten“ und hin auf das gerichtet werden, was wir jetzt! WIRKLICH leben wollen.

Ja, das erfordert Mut – doch dieser Mut wird belohnt werden!!!

~

Für einige geht es nun darum, herauszufinden, wo der wirkliche Platz im Leben ist.
Denn wenn das Leben nochmals in einer Art „Schleudergang“ auf den Kopf gestellt wird, dann ist dieser Platz noch nicht eingenommen, das wahre Selbst wird (noch) nicht vollständig in den Ausdruck gebracht.

Diese Zeitqualität kann deshalb sehr verunsichernd sein bzw. sich auch nach „Verlust“ anfühlen.
Doch keine Sorge, diese dunklen Wolken verabschieden sich, Traurigkeit kann überwunden werden und alles, was sich derzeit noch „unharmonisch“ anfühlt, wird heilen.

Wir dürfen nur Sinn und Zweck des Ganzen nicht aus den Augen verlieren: ERNEUERUNG.
Das Universum, eine höhere Macht, gibt uns manchmal buchstäblich den berühmten Tritt in den Hintern – damit wir uns weiterbewegen und weiterentwickeln.
Und oftmals sind dann genau diese herausfordernden Erlebnisse die größten Wendepunkte im Leben und Türöffner für völlig Neues.

Der ursprüngliche „Zusammenbruch“ ist also in Wirklichkeit nichts anderes als ein „DURCHBRUCH“, ein Sprung auf eine neue Ebene, auf der uns völlig neue Erfahrungen erwarten! Lass dich überraschen, was das ist!!!


DANKE von Herzen!!!

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.