Supervollmond in Schütze ~ Licht + Schatten = Ganz..?!?

Am morgigen Mittwoch (26.05.) um ca. 13:15 Uhr stehen sich Zwillinge-Sonne und Schütze-Mond genau gegenüber – es ist wieder Vollmond.

Ebenso wie der letzte Vollmond im Skorpion Ende April ist auch dieser wieder ein „Supervollmond“.
„Super“ deshalb, weil Mond und Erde sich erneut sehr nahe kommen.

Begleitet wird der „Supervollmond im Schützen“ von einer totalen Mondfinsternis, auch „Blutmond“ genannt.
Da der Schatten der Erde auf den Mond fällt, ist dieser nicht hell leuchtend, sondern rötlich schimmernd zu sehen.

Bei uns ist diese totale Mondfinsternis allerdings nicht sichtbar, da sie in der Mittagszeit unterhalb des Horizonts stattfindet – der Vollmond geht hierzulande an diesem Tag erst ca. um 21.30 Uhr abends auf.

Nicht sichtbar, aber energetisch stark spürbar!
Vollmond ~ erdnah ~ Mondfinsternis..

..worum geht es diesmal?

Die „Themen“ des Tierkreiszeichens Schütze rücken nun in den Vordergrund:
Schütze-Mond bedeutet in seinen positiven Ausprägungen, dass wir jetzt „feurig“, (welt-) offen, freiheitsliebend und unglaublich optimistisch sein können.
Wir streben nach Wachstum und Weisheit, nach höheren Werten und Idealen, lassen uns durch unseren Geist in die Weite und Tiefe sowie in die Lebensfreude tragen.

Das wird durch die Finsternis zusätzlich unterstützt, denn diese bringt meist neue Einsichten und „Enthüllungen“, deckt „Verborgenes“ auf.

Eine Mondfinsternis bedeutet zudem das Ende von etwas Altem und Überholtem.

Deshalb können uns gerade jetzt die sogenannten „Schatten der Vergangenheit“ nochmals einholen.
Auch in der Wochen~Vision für diese Woche habe ich über dieses Thema geschrieben.

Im Prinzip geht es dabei um nichts anderes als um unsere „Ganzwerdung“.
Denn „ganz“ sind wir nur mit beidem – Licht UND Schatten.

Es gilt also, unsere Schatten zu umarmen und sie dabei buchstäblich „nach Hause“ zu holen.
Welches die persönlichen „Schattenthemen“ sind, muß dabei jeder für sich selbst erkunden und aufdecken.
Oftmals sind es Seelenanteile, die wir (noch) nicht leben (wollen) oder Themen, die wir (noch) nicht anschauen (wollen), diverse Ängste, oder auch Menschen, die genau diese Aufgabe haben: uns unsere Schatten zu spiegeln, und uns dadurch gewaltig anzutriggern..

Bild von calimiel auf Pixabay
 

Wie bei jedem Vollmond wirken auch diesmal zwei gegensätzliche Kräfte zusammen:

Zwillinge-Sonne bedeutet eine Übermacht des „Denkers“, der Verstand steht im Vordergrund, dieser will möglichst schnell möglichst viel erreichen und legt dabei eher weniger Wert auf „Weite und Tiefe“ im Leben.

Es gilt jetzt, die Energien zu vereinigen, um zu einem inneren Frieden und einer gewissen „Lebenslust“ zu finden.

Bist du eher ein philosophischer Tagträumer oder ein kopfbetonter Macher?

In deiner Ganzheit bist du BEIDES!

Wir können uns jederzeit das „neue“ Leben, das wir uns wünschen, erträumen – und dann alles Notwendige tun, um es auch tatsächlich zu führen.

Und  dazu gehört dann eben auch das Beenden von Altem und Überholtem – oder nimmt das in deinen Wunschträumen von einer neuen, besseren Zukunft noch einen Platz ein?!?

Wenn du diese Frage mit NEIN beantworten kannst, dann schließe es JETZT endgültig ab – LASS LOS!

Da wir bereits zum nächsten Neumond eine Sonnenfinsternis haben, die wiederum den Start von etwas Neuem markiert, kann die „Zwischenzeit“ als eine Zeit der „Verarbeitung“ (von Einsichten und Erkenntnissen), Heilung, Vorbereitung, Planung und Geduld genutzt werden.

Happy Fullmoon!!!

 
 

DANKE von Herzen für deine Wertschätzung!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.