Vollmond im Stier – wert~VOLLE Gelegenheit, vom Traum zur Realität..?!?

In der Nacht zum 11.11.2019 wechselt der Mond in das Tierkreiszeichen Stier und verbleibt dort bis 13.11. vormittags, mit einem Höhepunkt (Vollmond) am 12.11. am frühen Nachmittag.

Dies ist also eine Phase, in der typische „Stier-Themen“ in den Vordergrund rücken, beleuchtet werden.
Und das sind in diesem Falle: Fülle – Wohlstand – Stabilität (Beständigkeit) – Genuss
Mit den Schattenthemen: Festhalten an Vergangenem – Sicherheitsorientierung – Langsamkeit (Sturheit)

~

Für einen Stier-Geborenen zählt die Realität, und nicht (länger) der Traum!
Deshalb ist die Zeit nun reif, um (materielle) Vorhaben umzusetzen, Fülle und Wohlstand zu kreieren.
Die dafür benötigte Dynamik steht zur Verfügung. Erfolg ist zum Greifen nahe – wir müssen nur noch zugreifen bei den Gelegenheiten, die angeboten werden!

Bild von Dean Moriarty auf Pixabay

 

Das einzige, was dabei im Wege stehen kann, sind wir selbst bzw. unser Festhalten an Vergangenem, verbunden mit einer gewissen Sicherheitsorientierung (siehe Schattenthemen).
Wer jetzt nicht wagt, der nicht gewinnt!
Oder anders ausgedrückt: wer nicht bereit ist, sich in neue, unbekannte Gefilde vorzuarbeiten, sondern stattdessen in „vertrautem Elend“ stagnieren möchte, der wird Fülle und Wohlstand auf allen Ebenen nicht erreichen können.

Doch jetzt kommt das Gute daran: durch die Sonne im Skorpion (Transformation!) werden die entsprechenden „dunklen“ Themen mit diesem Vollmond nicht nur ans Licht gebracht, sondern in einem Aufwasch auch gleich mit „bereinigt“.
Das Ganze findet dabei nicht zwangsläufig im Außen statt – vieles kann mittels Reflektion auch einfach im eigenen Innenleben „bearbeitet“ werden.

~

Zwischenmenschliches:
In Herzensangelegenheiten gibt es jetzt eine Bewegung auf das höchste Wohl hin.
Auch hier bringt der Stier-Mond die nötige Dynamik mit sich, um etwas vom Traum in die Realität zu bringen – ein „Mehr“ an Kontakt, Nähe, Innigkeit…

Denn auch im zwischenmenschlichen Bereich lautet die Devise nun, „Fülle“ und Stabilität zu erschaffen.

Dies kann als Schattenthema allerdings auch Zurückweisung bedeuten – entweder man wird zurückgewiesen oder weist selbst einen anderen Menschen zurück, in dem tiefen Wissen, dass dies nicht der/die „Richtige“ ist.
Diese auch hier stattfindende „Bereinigung“ sollte bitte mit Fokus auf Liebe und Mitgefühl geschehen, und nicht in Negativität und Drama!

Happy Fullmoon!!!

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.