November

„Heute ist es wichtig, zur Ruhe zu kommen, andere so zu lassen wie sie sind und sich nicht zu vergleichen – die eigene Echtheit beleuchtet den Weg, der in die Fülle führt.“
(Rauhnachts-Energie für den Monat November 2020 vom 04.01.2020)

~

Der Monat November bringt uns das Licht am Ende des Tunnels.

Erstaunlicherweise ist für diese sonst doch eher dunkle und ruhige Zeit des Jahres diesmal eine „Hoch~Zeit“ angesagt – Fülle und „viel los“.

Begeisterung für das Leben selbst erwacht neu, das Leben möchte (wieder) gelebt werden.
Lebensfreude, Zufriedenheit und Dankbarkeit begleiten uns durch den Monat.

Es liegt dabei natürlich wie immer in unserer eigenen Hand, wie wir diese Energien nutzen und durch´s Leben gehen: „aufrecht“ und begeistert oder „kriechend“ und entmutigt..

~

Trotz all der Fülle geht es aber nicht nur darum, zu machen und zu tun.
Und schon gar nicht darum, sich selbst aufzugeben oder gar zu „opfern“ für andere(s).
Stop! Slow down!
„Balance“ ist das Zauberwort des Novembers – Ausgleichung von Geben und Nehmen!

Dieser Monat hat eine hohe Energie, somit ist auch das „Wunder-Potential“ groß.
Wer diese erleben möchte, hat eigentlich nur eine Aufgabe:

Verbindung von Innenschau und aktivem Handeln.

 Wer sich schwer tut mit Innenschau bzw. dem Empfangen von inneren Impulsen, kann auch einfach mit „himmlischer Unterstützung“ durch´s Leben wandeln.
Auch diese wird zur richtigen Zeit die richtigen Impulse setzen, denen es zu folgen gilt.

Das Integrieren von innerer oder himmlischer Führung in den Alltag ergibt im November:
 . er“staun“liche Gelegenheiten
 . Überraschungen / überraschende Begegnungen
 . günstige Konstellationen
 . glückliche Fügungen
 . „Wunder“ und Segnungen

Und zwar ganz von selbst!

Unglaublich, oder?

Ehrlich gesagt konnte ich diese „Vorhersagen“ für einen sonst doch eher ruhigen und „tristen“ Monat, in dem zudem das Leben coronabedingt doch eher stillstehen soll, zuerst auch nicht glauben..

„Mir fehlt die Phantasie, mir vorzustellen, wie das möglich sein soll..“

Die Antwort: „.. dann lass Gott machen – er hat mehr Phantasie als du.. !!“

Na dann.. 😉

Bleiben wir also im Hier-und-Jetzt, lassen uns führen – und erwarten das Unerwartete!!

Bild von rihaij auf Pixabay
 

~

Zwischenmenschliches:

Manche sind da, um sie zu lieben.
Manche sind da, um durch sie zu wachsen.
Manche sind nicht da, um Liebe jenseits von „Form“ zu lernen.
Manche sind nicht da, um Wachstum in Unabhängigkeit zu erfahren.

Und nicht alle sind für „dauerhaft“ gedacht.
Denn wir wachsen an Herausforderungen.

Ja, in diesem Monat geht es auch um die Liebe.
Und dabei ist vor allem eines wichtig:

Wir können „Liebe“ nicht auf einzelne Menschen beschränken.
Sie existiert entweder für alle – oder gar nicht!

Und was zieht die Liebe an?

Ausgestrahlte Liebe, Leuchten, „positive vibes“..

Bleiben wir also im Hier-und-Jetzt, lassen unsere Liebe nach Außen leuchten – und erwarten die Liebe!!

Happy November!!!

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.