Energie ~ Schwingung ~ Frequenz

Bevor es an das Manifestieren von Wünschen und Träumen geht, ist es wichtig, das eigene Denken auf die Begriffe „Energie“, „Schwingung“ und „Frequenz“ einzustellen:

Alles ist Energie. Dieser Satz ist vermutlich schon bekannt.
Er sagt nichts anderes aus, als dass unser Universum aus Energie besteht, welche a) bestimmte Formen annehmen (= manifestieren) kann und b) dabei beeinflusst werden kann.

Denn: Alles schwingt.
Und zwar in einer bestimmten Frequenz.

Jeder Mensch schwingt als Ganzes in einer ur-eigenen Frequenz.
Diese ist so etwas wie seine individuelle Melodie, die von jedem Einzelnen „gespielt“, d.h. ausgesendet, wird.
Und wir senden permanent einen Schwall an Frequenzen aus – die unserer aktuellen Gefühle, Gedanken, Worte, Taten.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Und was wir aussenden, kehrt zurück, d.h. es wird vom Universum „beantwortet“:

senden wir Freude aus, bekommen wir Freude zurück;
senden wir Angst aus, bekommen wir Angst zurück;
senden wir Mangel aus, bekommen wir Mangel zurück;
senden wir Fülle aus, bekommen wir Fülle zurück usw.

Wenn wir morgens aufstehen und es regnet wie aus Kübeln und wir denken „oh nein – was für ein sch*** Tag“, dann werden wir auch genau einen solchen erleben – denn das Universum antwortet mit: „was für ein sch*** Tag“!

Wenn wir morgens aufstehen und auf dem Boden einen „Glücks-Cent“ finden und denken „wow, heute ist mein Glückstag“, dann werden wir auch genau diesen erleben – denn das Universum antwortet mit: „heute ist dein Glückstag“!

Das Entscheidende ist also das, was wir aussenden respektive die Frequenz dessen!

Wenn wir in einer relativ „niedrigen“ Frequenz schwingen, erleben wir in der Regel eher „negative“ Ereignisse oder Erlebnisse. Wollen wir „Positives“ in unser Leben ziehen, braucht es eine höhere Frequenz als Ausgangsenergie.

Wir „manifestieren“ in jedem Augenblick, meist natürlich unbewusst, durch unsere aktuelle individuelle Schwingung. Alle unsere Gefühle, Gedanken, Worte und Taten erzeugen diesen permanenten „Funk“, senden aus – und die universelle Energie antwortet.
Ich bezeichne dies als „passives Manifestieren“, denn vieles davon geschieht einfach unbewusst bzw. wird uns erst „klar“, wenn die Antwort nicht gefällt.. 😉

Im Gegensatz dazu möchte ich mich hier aber hauptsächlich dem „aktiven Manifestieren“ widmen – der aktiven Erfüllung von eigenen Herzenswünschen.
Und hierbei ist eine der wichtigsten „Aufgaben“ das Erreichen der perfekten Frequenz – der Frequenz des Wunsches!

Denn: ein Wunsch oder Traum kann sich dann realisieren, wenn wir in der Frequenz dessen schwingen, was wir (als Antwort des Universums) bekommen möchten!!!

Beispiel: wenn wir einen größeren Geldbetrag erhalten möchten, um einen Traumurlaub zu starten, aber permanent zu unserer Nachbarin sagen „Ich habe kein Geld, um mir meinen Traumurlaub leisten zu können“, dann wünschen wir uns Fülle (viel Geld), schwingen aber im Mangel (kein Geld) – und das Universum antwortet wie immer zuverlässig, und immer und immer wieder, mit: „Bitteschön – du hast KEIN Geld, um dir deinen Traumurlaub leisten zu können“.
Fazit: Die Frequenz von Wunsch und unserem „Funk“ passt hier nicht zusammen – eine Realisierung ist nicht möglich!

.. „Dein Fühlen ist die Zauberkraft, die aus Gedanken Wunder schafft“ (Anssi Antila)..
.. und „Fühlen“ setze ich hier gleich mit „Frequenz des Fühlens“.

Die eigene Schwingung muss mit der Schwingung des Wunsches übereinstimmen – dann können Träume sich realisieren!!!

 

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.