Dreikönigstag – Ende der Rauhnächte

Mit dem heutigen Dreikönigstag beenden wir die Rauhnächte und somit auch die „Zeit zwischen den Jahren“ – das neue Jahr darf nur wirklich beginnen.

In den vergangenen Tagen seit der Nacht vom 24. auf den 25.12.2019 konnten wir dieses neue Jahr bereits im „Schnelldurchgang“ durchlaufen – und zwar den vollen Zyklus, von unserer Familie bzw. unseren Wurzeln (25.12. bzw. Januar) bis hin zu unserer Transformation hin zur Selbstermächtigung (5.1. bzw. Dezember).

Das bewusste Durchlaufen dieser einzelnen Tage und Nächte bedeutet von daher das Durchschreiten eines Bewusstwerdungs-Prozesses.

Im Idealfall befinden wir uns nach dessen Abschluss auf einer neuen Ebene in unserem Leben, da wir viele neue Erkenntnisse gewinnen konnten, die uns ein Stück weiter „nach oben“ gebracht haben – und die es nun auch umzusetzen gilt.
Walk the talk!!!

~

Alles, was in unserem Leben geschieht, wird aus uns selbst heraus erzeugt – das „Licht“ unserer Welt genauso wie die „Dunkelheit“.
Unsere Verbindung zum „Licht“, zu unserem Höheren Selbst bzw. wahrem Selbst, steht uns dabei jederzeit zur Verfügung.
Wir müssen nur die Tür dafür öffnen!

Und wie?
Indem wir uns dessen einfach bewusst sind – wir können immer darauf zugreifen, indem wir einfach nach Innen lauschen, wenn wir eine Frage haben – die Antwort kommt in der Stille, garantiert.

Wer dies für sich in Anspruch nimmt, ist für immer mit einer höheren Macht und Weisheit verbunden – die ALLES auf mystisch-magische Art und Weise verändern kann.

~

Bild von analogicus auf Pixabay

 

Die „Heiligen Drei Könige“, die heute am 6.1. gefeiert werden, sind auch als die „Weisen aus dem Morgenland“ bekannt, die durch das Folgen eines „Sterns“ zu Christus geführt wurden – sie werden deshalb auch als „Sterndeuter“ oder „Magier“ bezeichnet.

Dies bedeutet (übersetzt) nichts anderes, als dass sie einer Höheren Macht (Stern) gefolgt sind, die sie in ein neues Bewusstsein (Christus-Bewusstsein) geführt hat.

~

Von daher sollte sich heute noch einmal bewusst vor Augen geführt werden, welche „Sterne“ sich uns in der nun abgeschlossenen Rauhnachts-Zeit offenbart haben, denen es in diesem neuen Jahr zu folgen gilt.
Einen besseren Zeitpunkt als heute dürfte es dazu kaum geben – und dann kann das Jahr wirklich beginnen!

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.