Vollmond in Wassermann Vol. 2 ~ noch ´was zum Verschrotten im Keller..?!?

Wie bereits am 24.07. stehen sich am kommenden Sonntag (22.08.) gegen 14 Uhr nachmittags Löwe-Sonne und Wassermann-Mond erneut exakt gegenüber – zum zweiten „Vollmond in Wassermann“ in diesem Jahr.

Welche Energien erwarten uns?

~

Wir sind hoffentlich in den letzten vier Wochen in die „Aktion“ gekommen und haben zumindest damit begonnen, unsere Träume und Visionen aktiv umzusetzen.

Die Zeichen der Zeit stehen nachwievor auf persönlichem Wachstum:
wir sind geist~reich, wissensdurstig, und können und wollen nun ein neues Level im Leben erreichen – wir KÖNNEN und WOLLEN aktive Schritte in Richtung Glück und Erfüllung setzen.

Das muß nicht immer etwas „Großes“ sein – manchmal ist es bereits vollkommen ausreichend, sich einmal hinzusetzen und ein (geist~reiches..) Buch zu studieren, sich mit neuen An- und Einsichten auseinanderzusetzen, und diese im eigenen Leben unterzubringen.

Waren wir diesbezüglich fleißig in den letzten Wochen, so winkt uns nun bereits die Vollendung unseres „Projektes“.

~

Ein weiterer wichtiger Aspekt dieses Vollmondes, der in gewisser Weise auch mit „Vollendung“ zu tun hat, ist folgender:

Er beleuchtet stark unsere „dunklen Seiten“, die wir eigentlich lieber verdrängen als anschauen möchten.

Aber jetzt ist die Zeit, um behindernde bzw. uns blockierende Aspekte zu wandeln!
Befreiung steht an. Wachstum. Erhöhung unserer Frequenzen. Herzöffnung.

Um das „Dunkel“ in uns loslassen zu können, müssen wir uns allerdings zuerst einmal der dunklen Seite zuwenden – und diese „erleuchten“.
Das kann leider auch schmerzhaft sein.

Aber wer der Meinung ist, dass er in den letzten Monaten (oder gar Jahren) irgendwie mit „angezogener Handbremse“ unterwegs war, der sollte die aktuelle Zeitqualität nutzen und sich fragen, welche „alten Themen“ da noch wirken und ein schnelles Vorankommen verhindern.

Welche (z.B. von den Eltern) übernommenen Verhaltensweisen haben noch Macht über das aktuelle Leben?
Welche früheren Verbindungen sorgen noch für eine „Blockade“, weil (z.B.) aufgrund von Verletzungen noch ein alter Groll vorherrscht und dadurch einer Herzöffnung im Wege steht?
Welche Ängste herrschen vor bzw. kommen immer wieder hoch?

Und so weiter..
Das sind nur einige Beispiele von „dunklen Seiten“..

Was hat also tief in uns drin (unbewusst) noch eine Wirkung auf unser jetziges Leben, die uns nicht dienlich ist und vielleicht sogar ausbremst?!?
Dies gilt es nun, sich bewusst zu machen.

Bild von Peter H auf Pixabay
 

Wir dürfen also bildlich gesprochen einmal in unseren Keller hinabsteigen, Dinge, die dort schon lange vor sich hingammeln, nach oben holen, betrachten und – wenn sie uns schon länger nicht mehr dienen, sondern im Gegenteil blockieren – verschrotten..

.. die universelle Sperrmüll-Sammelstelle hat an diesem Vollmond-Wochenende Sonderöffnungszeiten..!!
😉

Nutze die Zeitqualität, um (endlich) voranzukommen!

~

Happy Fullmoon!!

 
 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.