Vollmond in den Zwillingen – „hinauf“ zu neuen Erkenntnissen, Umsetzung bitte nicht vergessen..!

Am Montag (30.11.) Vormittag steht der Mond im Tierkreiszeichen Zwillinge der Sonne im Schützen genau gegenüber – es ist wieder Vollmond.

Dieser wird begleitet von einer Halbschatten-Mondfinsternis, die bei uns zwar nicht sichtbar, nichtsdestotrotz aber energetisch spürbar sein wird.

Mondfinsternisse bedeuten oftmals das Ende von etwas Altem bzw. Überholtem.
Sie bringen zudem meist neue Einsichten und Erkenntnisse, decken bislang Verborgenes auf.

Diesmal wirken nun also Schütze-Sonne und Zwillinge-Mond gemeinsam.
Worum geht es?

Die Sonne im Schützen bringt uns buchstäblich „hinauf“ zu neuen Erkenntnissen;
wir können uns durch unseren Geist in die Weite und Tiefe tragen lassen, streben nach „höheren“ Zielen und geistigen Erkenntnissen.

Der Zwillinge-Mond, der für Kommunikation, Vielseitigkeit, Geselligkeit, Austausch und Kreativität steht, sorgt in diesem Fall dann dafür, dass unsere Erkenntnisse nicht einfach nur „erkannt“, sondern auch „kommuniziert“ bzw. in die Realität gebracht, d.h. „umgesetzt“, werden.

Image by Momentmal from Pixabay
 

~

Durch die Mondfinsternis herrschen starke transformative Energien.
Es geht für viele Menschen nun immer mehr darum, den wahren Platz im Leben einzunehmen.

Dazu gehört auch, Vergangenes bzw. Abgeschlossenes zu „verarbeiten“ (neue Erkenntnisse darüber erlangen bzw. manches vielleicht einfach mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten) und dann positiv und optimistisch nach vorne zu schauen.

~~~

Meine weiteren „Eingebungen“ zu diesem Vollmond:

„Mit dem Kopf durch die Wand“, d.h. das vorwiegend kopfgesteuerte Umsetzen von gewünschten Ergebnissen, funktioniert nicht mehr.
Wenn etwas (jetzt) nicht sein soll, dann ist es unmöglich, dies zu erzwingen.
Dies anzuerkennen und davon abzulassen bringt „neuen Wind“ in verfahrene Situationen – denn es entsteht Raum für „bessere“ oder auch „himmlische“ Lösungen.

Oder anders ausgedrückt: Wünsche können sich erfüllen, wenn konkrete Erwartungen losgelassen werden!

Wir befinden uns immer auf einem Weg, auf dem es überall „Wegweiser“ gibt.
Nur leider rennen wir oftmals einfach daran vorbei, und verpassen dadurch wichtige Lektionen oder Lernerfahrungen.
Einige Zeit später begegnet uns dieser Wegweiser (der auch in Form eines Warnsignals auftreten kann) erneut – wir wundern uns, warum denn nichts vorangeht, dabei weigern wir uns einfach nur, den Aufforderungen zu folgen. Und drehen uns dabei im Kreis..

~

Insgesamt möchte uns die transformative Kraft dieses Vollmondes dazu auffordern, eine Art „Seelen-Inventur“ zu betreiben:

Es gilt, zu erkennen, welche „Dämonen“ in Form von negativen Gedanken, Bildern oder Prägungen wir noch mit bzw. in uns herumtragen, die uns zuweilen blockieren.
Denn was wir glauben, das erfahren wir!
Hier sind ehrliches Hinschauen und ehrliche Erkenntnisse gefragt – damit Heilung und Veränderung geschehen kann.

Und: wir dürfen uns in dieser Zeitqualität auch einmal genauer anschauen, welcher unserer Eingebungen und Intuitionen wir auch tatsächlich Ausdruck verleihen.
Trauen wir uns, unserem „inneren Ruf“ zu folgen, auch wenn das (zumindest für andere) als „ver-rückt“ oder „Spinnerei“ anmutet – oder haben wir nicht den Mut, auch einmal gegen den Strom zu schwimmen?!?

Also:
Was weißt du in deinem Inneren?
Was glaubst du dazu?
Was setzt du davon um?

Genug Stoff für einen.. Happy Fullmoon!!! 😉

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.