Aktuelle Maya-Energie – Rote Erde (02.09. bis 14.09.2020)

Die Rote Erde bringt uns Energien der Erdverbundenheit.
In dieser Welle geht es darum, auf der Erde „anzukommen“, sich seiner individuellen Rolle im großen Ganzen voll bewusst zu werden (Individualität vs. Ganzheit), und die Verantwortung für die individuelle Schöpferkraft anzuerkennen.

Da jeder unserer Gedanken eine Wirkung nach sich zieht, beeinflussen wir neben unserer eigenen Zukunft auch das kollektive Ganze. Es ist also wichtig, sich bewusst zu machen, wie weitreichend es ist, was wir denken (aussenden) und somit erschaffen.
Gegebenenfalls müssen wir jetzt unsere Ausrichtung verändern, damit sich unser volles Potential zeigen kann – nämlich ausschließlich auf das, was wir tatsächlich (erschaffen) wollen.

 

Bei denjenigen, die sich bereits als individuelles Wesen in der Ganzheit anerkennen und die Verantwortung für ihre eigenen „Schöpfungen“ übernehmen, kann sich nun das individuelle Selbst voll entfalten und Harmonie auf allen Ebenen entstehen.

Bei denjenigen, die (noch) nicht anerkennen können, dass alles miteinander verwoben ist und sich somit noch in Urteilen und Vergleichen aufhalten (anstatt sich selbst als „Ursache“ von allem zu erkennen), kann es verstärkt zu unangenehmen Reflektionen der eigenen Urteile über andere kommen.

Wir dürfen in dieser Welle lernen, im Hier-und-Jetzt anzukommen, den Augenblick zu beobachten, unsere Verbindung zu allem anderen zu finden, und ggf. unsere Ausrichtung zu verändern (sofern uns das, was wir beobachten, nicht gefällt).

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.